Ängste- und Phobiebalancen

Die Schwelle, an der Menschen Ängste empfinden ist individuell, wie die Situationen an sich, die Ängste auslösen. Diese Schwelle kann gereizt und justiert werden, um besser mit Ängsten und Phobien umzugehen oder sich sogar ganz davon zu befreien. Die dazu angewendeten kinesiologischen Verfahren beruhen auf der etablierten, sehr erfolgreichen Arbeit des Kinesiologen Roger Callahan.

 

Ich arbeite entweder in der Gegenwart, Vergangenheit oder Zukunft, ohne den Klienten in eine Trance zu versetzen unter Berücksichtigung der Ethischen Grundlagen.

 

Ängste und Phobien gibt es in unterschiedlichster Variation.

Einige Kategorien:

  • extreme Höhe
  • enge Räume
  • Abgründe
  • Prüfungen
  • Vorträge
  • Flugverkehr
  • Einsamkeit
  • Dunkelheit
  • Spinnen
  • uvm.